Skip to main content

Das Jahr des heiligen Josefs

In dem Apostolischen Schreiben „Patris corde" („Mit dem Herzen eines Vaters") erinnert Papst Franziskus uns daran, dass der Heilige Josef vor 150 Jahren zum Patron der Weltkirche erklärt wurde. Aus diesem Anlass hat der Heilige Vater das Jahr des heiligen Josef ausgerufen. Vom 8. Dezember 2020 bis zum 8. Dezember 2021 können sich Gläubige, diesem großen Heiligen, durch besondere Handlungen nähern. Ablässe Nach dem Dekret des Heiligen Stuhls vom 8. Dezember gibt es 15 Möglichkeiten, im Jahr des heiligen Josef besondere Ablässe zu gewinnen. Erinnerung: Um einen Ablass zu gewinnen müssen folgende Werke von der sakramentalen Beichte, der eucharistischen Kommunion und dem Gebet in der Meinung des Heiligen Vaters begleitet werden. Innere Einkehr 1) Teilnahme an einem spirituellen Exerzitienprogramm (mindestens 1 Tag), das eine Meditation über den heiligen Josef beinhaltet. 2) Mindestens 30 Minuten über das Vaterunser meditieren. Der hl. Josef lädt uns dazu ein, unsere kindliche Beziehung zum Vater im Himmel neu zu entdecken, die Treue zum Gebet zu erneuern, zuzuhören, die Stimmen im Inneren zu unterscheiden und den Willen Gottes zu suchen. Gutes tun 3) Die tägliche Arbeit dem Schutz des hl. Josef anvertrauen. 4) Ein körperliches Werk der Barmherzigkeit verrichten. Dazu gehört: die Hungrigen speisen, den Durstigen zu trinken geben, die Nackten zu bekleiden, die Obdachlosen zu beherbergen, die Gefangenen zu besuchen, die Kranken zu pflegen und die Toten zu begraben. 5) Ein geistliches Werk der Barmherzigkeit ausführen: Unwissende lehren, Zweiflern raten, Trauernde trösten, Sünder zur Umkehr ermutigen, Beleidigern verzeihen, Lästige ertragen, oder für die Lebenden und Verstorbenen beten. Gebet 6) Die Litanei vom heiligen Josef für verfolgte Christen beten. 7) Um die Fürsprache des heiligen Josef für die Arbeitslosen bitten, damit sie eine würdige Arbeit finden. 8) Den Rosenkranz gemeinsam mit der eigenen Familie beten. 9) Verlobte Paare können auch einen Ablass erhalten, wenn sie den Rosenkranz gemeinsam beten. Festtage und Kirchenfeste 10) Den heiligen Josef mit einem Akt der Frömmigkeit oder passenden Gebet an einem Mittwoch, dem Tag, der traditionell dem heiligen Josef gewidmet ist, ehren. 11) Am 19. eines jeden Monats ein Gebet zum heiligen Josef beten. 12) Am Fest der Heiligen Familie am 29. Dezember zum Heiligen Josef beten. 13) Am St. Josef-Sonntag, dem Sonntag nach Weihnachten in der byzantinisch-katholischen Tradition, ein Gebet zum heiligen Josef beten. 14) Das Fest des heiligen Josef am 19. März mit einem Akt der Frömmigkeit zu Ehren des Heiligen feiern. 15) Das Fest des heiligen Josef, des Arbeiters, am 1. Mai mit einem Akt der Frömmigkeit oder des Gebets feiern.