Skip to main content

Statuten für die Initiative Reine Herzen

  1. „Reine Herzen“ ist eine Initiative christlicher und katholischer Ausrichtung, die vor allem die Tugend der vorehelichen Enthaltsamkeit fördert.
  2. Wer der Initiative „Reine Herzen“ beitritt, verpflichtet sich durch ein Versprechen, welches vor dem Allerheiligsten und einem Priester abgelegt wird, bis zur Ehe enthaltsam zu leben.
  3. Jedes Mitglied der Initiative „Reine Herzen“ ist eingeladen, in freudiger Dankbarkeit über diese Entscheidung Zeugnis abzulegen.
  4. Das „Erkennungszeichen“ der Zugehörigkeit zu „Reine Herzen“ ist ein Ring mit der Aufschrift „Reine Herzen“. Dieser Ring wird jedem Mitglied zugesandt, das darum ersucht und der Initiative beitreten möchte.
  5. Für die Aufnahme gibt es weder eine Altersgrenze noch ist die Religionszugehörigkeit von Bedeutung, auch wenn die Initiative christlich und katholisch ausgerichtet ist.
  6. Für die beabsichtigte Aufnahme muss die Initiative „Reine Herzen“ entweder über www.reineherzen.de oder kontakt@reineherzen.de oder postalisch benachrichtigt werden. Anschließend erhält die Person, die das Versprechen ablegen will, ihren persönlichen Ring von „Reine Herzen“ sowie die vom Priester und dem/der Mitgliedskandidaten/in zu unterzeichnenden Dokumente. Danach sucht die Person einen der unter „Reine Herzen“ aufgelisteten Priester oder einen Priester ihres Vertrauens auf, um das Versprechen abzulegen. Das Versprechen erfolgt im Beisein des ausgewählten Priesters. Die Formel hierfür lautet wie folgt:
    „Auf die Fürsprache der Jungfrau und Gottesmutter Maria und Ihres jungfräulichen Bräutigams, des hl. Josef, verspreche ich ..., heute, am ..., aus Liebe zu Jesus und aus Liebe zu meinem zukünftigen Ehepartner mit Gottes Hilfe bis zum Tag meiner Hochzeit enthaltsam zu leben.“
    Danach steht es der Person frei, den Ring anzustecken und als sichtbares Erkennungszeichen zu tragen. Abschließend unterzeichnen der Priester sowie die betreffende Person das Mitgliedsformular. Ein Dokument verbleibt beim neuen Mitglied. Das Zweitdokument ist an „Reine Herzen“ zu senden.
  7. Der Beitritt in die Initiative ist jederzeit möglich. Die Erneuerung des Versprechens wird jährlich einmal vollzogen.
  8. Ziel von „Reine Herzen“ ist das Bemühen um die Reinheit der Seele und des Leibes bis zur Ehe. Sollte ein Mitglied das gegebene Versprechen aus irgendeinem Grund nicht einhalten können und ist er/sie dennoch bestrebt, das Ziel von „Reine Herzen“ zu leben, bemüht er/sie sich, baldmöglichst das Sakrament der Versöhnung zu empfangen, um ganz neu von der heiligmachenden Gnade umfangen zu werden.
  9. Die einzige Verpflichtung jedes Mitglieds ist es, mindestens einmal am Tag, folgendes Gebet mit dem Herzen zu beten: "Jesus, Maria, heiliger Josef, helft mir, meinem Versprechen treu zu sein." Zur Vertiefung der Gemeinschaft mit Jesus, Maria und dem heiligen Josef, wird das tägliche Rosenkranzgebet sowie der monatliche Empfang des Sakramentes der Versöhnung empfohlen.
  10. Die Mitgliedschaft in der Initiative „Reine Herzen“ wird nicht veröffentlicht. Die persönlichen Angaben der Mitglieder werden einzig zur Archivierung sowie zur schriftlichen und elektronischen Kommunikation verwendet.
  11. Jedes Mitglied verpflichtet sich, das vorherige Leben der anderen Mitglieder zu tolerieren. Jede Person verfügt über das Recht, von der Barmherzigkeit Gottes in neue Kleider gehüllt zu werden.
  12. Der Beitritt zur Initiative „Reine Herzen“ ist kostenlos. Es besteht die Möglichkeit sich an den laufenden Kosten der Initiative „Reine Herzen“ in Form einer Spende zu beteiligen.