Skip to main content

Theater der Illusionen!

Werden Kult-Liebesfilme wie Titanic mit Leonarde di Caprio oder Pretty Women mit Richard und Julia Roberts nicht förmlich herbeigesehnt?

Manchmal brauchen wir das einfach: ein wenig Romantik, eine fette Prise Hollywood und jede Menge Amore, Liebe, Gefühle - herrlich! Am schönsten ist es dann, wenn der Leinwandheld all diese tollen Sachen sagt, die wir auch so gerne hören würden.

Ein Auszug der Liebeszitate aus dem Film Titantic:

Es ist wie Tausend Stiche die du am ganzen Körper spürst... Du kannst nicht mehr atmen, du kannst an nichts mehr denken... Abgesehen von dem Schmerz...
“Das Herz einer Frau ist ein tiefer Ozean voller Geheimnisse.“
“Es gibt nichts, was ich dir nicht schenken könnte. Ich würde dir nichts verweigern, wenn du dich mir nicht verweigerst. Öffne dein Herz für mich, Rose.“

So lässt sich der ein oder andere öde Regentag doch bestens und vor allem stilvoll verbringen. 

Edle Liebesschwüre und Herzklopfen? Viel Spaß - und legt die Taschentücher bereit!

Eines scheint, dass wir in jene ersehnte Traumwelt entführt werden, die unseren Lebensalltag in weite, uneinholbare Ferne rücken lässt.

Die eloquenten von unserer Gesellschaft nahezu geadelten Filmstars beeinflussen unseren Lebensalltag wie in bisher nie gekannter Weise. Deren Frisur, Kleidung und Lebenswandel wird Millionenfach kopiert. Modelabels die den Stars der Szene sind gewidmet sind, lassen die Herzen der Geschäftemacher höher schlagen. Willkommen in Theater der Illusionen!

Stellt sich nicht auch Dir die Frage, wie das Alltagsleben dieser vergötterten Superstars verläuft. Sie sie verliebt, glücklich verheiratet oder unvorstellbarer Weise Single. Zahllose Recherchen zeigen, dass harte Scheidungskämpfe, Promiskuität, wechselnde Liebschaften die Szene beherrschen. Das private Beziehungs- und Liebesleben der Stars und Sternchen verläuft bei weitem unharmonischer als von ihren Fans vermutet.

Stehen ihnen bei der Partnerwahl nicht alle Türen offen, die uns Ottonormalos allezeit Zeit verschlossen bleiben? Sollte es nicht ein leichtes für sie sein, den perfekten Partner auszuwählen?

Szenenwechsel!

Ich möchte Dein Augenmerk auf zwei weitere Faktoren lenken, die in der Werteskale unserer Gesellschaft eine untergeordnete Rolle spielen

Verzicht, Selbsthingabe:

Ich vertrete die Meinung, dass eine erfüllende und dauerhafte Freudschaft ,die zu gegebener Zeit in den Hafen der Ehe einbiegt, primär durch die Tugenden des Verzichtes und der Selbsthingabe gewährleistet wird.

Und diese Tugenden umfassen alle Lebensbereiche. Ein früheres Fotomodel, mit Beziehungen in sämtliche gesellschaftlichen Kreisen konfrontierte bei einem Vortrag die anwesenden Jungendlichen mit der Frage: Wie wollt ihr lebenslange Treue in der Ehe gewähren, wenn es euch nicht gelingt die voreheliche Enthaltsamkeit mit eurem Partner zu praktizieren? Dieser Satz löste eisiges Schweigen und Betroffenheit unter den vorrangig jugendlichen Anwesenden hervor.

Dieser Aussage steht in krassen Gegensetz zu unserer gegenwärtigen Kultur der sofortigen Bedürfnisbefriedung in allen Lebensbereichen.

Sind wir wirklich zum Verzicht und zur wahren Selbsthingabe fähig? Sind wir fähig das Wohl unseres Nächsten auf den ersten Platz zu stellen?  

Stell dir vor, dein Ehepartner vermag durch plötzliche gesundheitliche Einschränkungen zumindest temporär deine sexuellen Wünsche nicht zu befriedigen. Oder Er/Sie wird durch einen fatalen Unfall dauerhaft an den Rollstuhl gefesselt. Spätestens hier zeigt sich unweigerlich das wahre Fundament Eurer Liebe.